Hot Now
Brands
Watches
  • Ulm / Laco
    Laco Fliegeruhr “Ulm” – Neuauflage eines Klassikers

    Authentischer Zeitmesser trifft moderne Eleganz

People
Stories
  • Bremont
    Taktgeber am Handgelenk

    Der Unterschied zwischen mechanischen, automatischen und digitalen Fliegeruhren

Stührling

Stührling

Eine Luxusuhrenmarke wie keine andere
The Pilot Watch Magazine
Stührling
23 Februar 2024

Luxuriöse Zeitmesser mit Eleganz und Raffinesse

Stührling – oder auch Stuhrling geschrieben – wird im Jahr 2002 von dem amerikanischen Uhrenenthusiasten und Unternehmer Chaim Fischer in Brooklyn, New York, gegründet. Der Markenname ist eine Reminiszenz an den im späten 18. Jahrhundert in der Schweiz lebenden Uhrmachermeister Max Stührling. Stührling, Protegé des berühmten Uhrmachers Louis Audemars, gilt als ausgewiesener Experte seiner Zeit und insbesondere spezialisiert auf aufwendige Komplikationen wie ewige Kalender, Chronographen und Mondphasen.

Bereits der erste Zeitmesser des New Yorker Uhrenlabels, eine beeindruckende Tourbillon-Armbanduhr, begeistert die Uhrenszene. Schnell folgen weitere Modelle mit Eleganz und Raffinesse, darunter auch ansprechende Chronometer für Piloten. Stührling bezieht seine Kaliber aus China, Japan und der Schweiz, die Montage der luxuriösen Uhren erfolgt vorwiegend im Reich der Mitte – Garantie für Qualität zu attraktiven Preisen. Heute reicht die Produktpalette von mechanischen Klassikern mit skelettiertem Zifferblatt und Tourbillon bis hin zu robusten Sportzeitmessern mit präzisen Quarzwerken.

Wir haben uns der Handwerkskunst und der Liebe zum Detail verschrieben und sorgen dafür, dass jede Uhr ein Kunstwerk ist.

Stührling

Automatisches Uhrwerk und Tourbillon

Viele Zeitmesser der amerikanischen Uhrenschmiede besitzen einen mechanischen Antrieb. Dieser wird entweder per Handaufzug oder über einen Automatik-Mechanismus aufgezogen. Bei letzterem wird bei Armbewegungen des Trägers eine Feder mittels eines Rotors plus Zahnradübersetzung in kleinen Schritten selbständig gespannt. Frühe Modelle von Automatik-Armbanduhren waren anstatt eines Rotors teilweise mit einer Pendelschwungmasse, umgangssprachlich auch Hammerautomatik, ausgestattet. Automatikuhren zeichnen sich insbesondere durch eine einfache Handhabung, einen gleichmäßigen Lauf sowie eine in der Regel geringere Gangabweichung als bei mechanischen Uhren mit Handaufzug aus.

Bein den von Stührling verbauten mechanischen Werken mit Tourbillon – französisch für Wirbelwind – dreht das Schwing- und Hemmungssystem der Uhr zur Erreichung einer weniger lageabhängige Ganggenauigkeit um seine eigene Achse. Durch die Schwerkraft ist die Ganggenauigkeit herkömmlicher Uhren nicht in allen Lagen gleich. Der “Wirbelwind-Mechanismus” verteilt hingegen die Wirkung der Schwerkraft auf das Schwingsystem, sprich, auf Unruh und Unruhspirale, deutlich gleichmäßiger. Das Tourbillon ist eine im Jahr 1801 zum Patent angemeldete Erfindung des französischen Uhrmachers und Mechanikers Abraham-Louis Breguet.

Mehr von Stührling

Weitere Informationen unter stuhrling.com

Total
0
Shares
zurück
Garmin
Garmin

Garmin

Der Navigationsexperte unter den Uhren

weiter
Messerschmitt
Messerschmitt

Messerschmitt

Ikonische Fliegeruhren aus Deutschland