Hot Now
Brands
Watches
  • Würzburg / Laco
    Reprise eines Klassikers – die Laco Fliegeruhr “Würzburg”

    Stilvoll am Boden und in der Luft

People
  • Buzz Aldrin, George Clooney and Omega
    Lost in Space mit Buzz Aldrin und George Clooney

    Wenn Hollywood und Raumfahrt aufeinandertreffen

Stories
  • Pixabay / Pexels
    Die 10 besten Uhrenmagazine

    Exklusive Blogs und informative Journale

Doxa

Doxa

Synonym für Robustheit und Präzision
The Pilot Watch Magazine
Doxa
05 Januar 2024

Zeitmesser von höchster Qualität und Wertbeständigkeit

Doxa ist ein unabhängiger Schweizer Uhrenhersteller, der im Jahr 1889 von dem Schweizer Uhrmacher Georges Arthur Ducommun-dit-Verron in Le Locle gegründet wird. Doxa – das griechische Wort für Ruhm – steht bald für Zeitmesser von höchster Qualität und Wertbeständigkeit. Schnell ist die kleine Uhrenmanufaktur weit über die Grenzen der Schweiz bekannt und ihre Zeitmesser in Fachkreisen anerkannt. 1905 erhält eine Doxa Taschenuhr auf der Exposition Universelle et Internationale-Weltausstellung im belgischen Lüttich den Ehrenpreis. Im Jahr 1906 gewinnt eine antimagnetische Doxa die Goldmedaille auf der Weltausstellung in Italien.

Die automobile Revolution ist zu diesem Zeitpunkt in vollem Gange. Georges‘ Erfindungsgeist und sein Talent zur Optimierung kommen in einer genialen Lösung für ein wachsendes Bedürfnis zum Ausdruck: Auf den Langstreckenrennen, die in aller Munde sind, fehlt am Armaturenbrett eine robuste und zuverlässige Uhr mit ausreichender Gangreserve. 1907 meldet er das 8-Tage-Doxa-Kaliber zum Patent an. Es wird zunächst zur Standardausrüstung in Rennwagen, später auch in Schiffen und Flugzeugen. In den sich anschließenden Jahrzehnten folgen immer neue Innovationen – und stets steht der Name Doxa als Synonym für Robustheit und Präzision.

Doxa, das bedeutet Innovation, Präzision und Zielstrebigkeit.

Doxa

Untergang und Neustart

Doxa wird durch die Einführung günstiger Quarzuhren in den 1970er und 80er Jahren wirtschaftlich hart getroffen, wechselt mehrmals den Eigentümer und scheint bereits in der Belanglosigkeit zu verschwinden. Doch im Jahr 1997 erwirbt die Bieler Uhrenschmiede Jenny Doxas Markenrechte. Das Schweizer Familienunternehmen ist bis dahin vor allem bekannt für die Herstellung qualitativ hochwertiger Taucheruhren. Der Neustart gelingt: Mit Einführung limitierter Neuauflagen seiner Uhren fasst Doxa wieder Fuß am Markt. Die Uhrenmanufaktur konzentriert sich heute auf die Fertigung von Sport- und Taucheruhren, aber auch Modelle für Piloten finden sich in ihrer Kollektion.

Mehr von Doxa

Weitere Informationen unter doxawatches.com

Total
0
Shares
zurück
Iron Annie
Iron Annie

Iron Annie

Reminiszenz an die gute alte Tante Ju

weiter
Zenith
Zenith

Zenith

Die Zukunft der Schweizer Uhrmacherkunst