Hot Now
Brands
Watches
  • Junkers Ju 52 Aviator Chronograph
    Junkers Ju 52 Aviator Chronograph

    Fliegerlegende für das Handgelenk

People
  • Top Gun Maverick / Tom Cruise / Paramount Pictures
    Filmikone Tom Cruise

    Flieger und Uhrensammler aus Leidenschaft

Stories
  • Pixabay / Pexels
    Die 10 besten Uhrenmagazine

    Exklusive Blogs und informative Journale

Bulova

Bulova

Schweizer Uhren in Amerika und auf dem Mond
The Pilot Watch Magazine
Bulova
11 Dezember 2023

Schweizer Präzision mit böhmischen Wurzeln

Bulova ist ein amerikanischer Uhrenhersteller mit Sitz in New York City, der seit Ende 2007 zur japanischen Citizen Group gehört. Die Geschichte des Unternehmens geht bis in das Jahr 1875 zurück, als der böhmische Einwanderer Joseph Bulova sein erstes Geschäft in der Maiden Lane in Manhattan eröffnet – damals das Zentrum der New Yorker Schmuckbranche. Joseph Bulova ist begeistert und fasziniert von Zeitmessern, gründet im Jahr 1911 seine eigene Uhrenmanufaktur und startet mit der Produktion von Taschen- und Großuhren.

Joseph Bulova schätzt die sprichwörtliche Genauigkeit und Qualität der Schweizer Uhren, was ihn bereits im Jahr 1912 zum Bau einer eigenen Teile- und Montagefabrik im Schweizer Biel veranlasst. Schnell etabliert er die standardisierte Massenproduktion seiner Zeitmesser – damals in der Uhrenbranche noch etwas vollkommen Neues – und vergrößert sein Sortiment nun Schritt für Schritt. Die Zeitmesser von Bulova sind nicht zuletzt wegen ihres ansprechenden Designs sowie ihrer konkurrenzlosen Präzision bei den Amerikanern sehr beliebt. Selbst Showlegende Frank Sinatra wird später ein ausgeprägtes Faible für Uhren aus dem Hause Bulova nachgesagt.

Wer nicht zu früh kommt, ist zu spät.

Frank Sinatra

Gutes Marketing und gute Taten

Im Jahr 1926 wird die Marke Bulova mit einem Schlag – genau genommen mit einem Ton – über den gesamten amerikanischen Kontinent hinweg bekannt. Bulova produziert den ersten im Radio ausgestrahlten Werbespot und verkündet hierin feierlich mit einem Piepton: “Beim Ton ist es acht Uhr, Bulova Watch Time” – eine Ansage, die von Millionen Amerikanern gehört wird. Und bereits 1927 folgt der nächste PR-Coup: Charles Lindbergh gelingt als erster Pilot im Alleinflug die Atlantiküberquerung ohne Zwischenlandung. Lindbergh gewinnt damit ein Preisgeld von über 1.000 Dollar und – eine Bulova-Uhr.

Nach dem Zweiten Weltkrieg eröffnet Arde Bulova, Sohn des Firmengründers, die Joseph Bulova School of Watchmaking, um versehrten Veteranen eine Ausbildung zu ermöglichen. Die Schule wird später zu einer bekannten Rehabilitationseinrichtung und zum Zentrum des Rollstuhlsports in den Vereinigten Staaten.

Einmal Mond und zurück

In den 1960er Jahren konkurriert Bulowa mit Omega um den Zuschlag für die “erste Uhr auf dem Mond”. Bekanntlich sollten die berühmten Speedmaster-Uhren von Omega das Rennen machen. Allerdings schaffte es im Jahr 1971 letztendlich doch noch ein Bulova-Chronograph mit Apollo 15 auf unseren Erdtrabanten. Bilder zeigen Kommandant David Scott mit seiner Moon Pilot Chronograph am Handgelenk, während er auf dem Mond die amerikanische Flagge grüßt – und damit ganz nebenbei noch Weltraumgeschichte schreibt: Scott hatte die Uhr sich selbst gekauft. Sie ist damit der erste Zeitmesser in Privatbesitz, der es auf den Mond und zurückgeschafft hat.

Hersteller innovativer und hochwertiger Automatikuhren

Während der Quarzkrise in den 1970er Jahren folgt Bulova dem allgemeinen Trend und konzentriert sich auf die Produktion von elektronischen Zeitmessern. Die Uhren sind ein großer Erfolg am Markt und sichern Bulova das Überleben. Bis heute zählt Bulova zu den führenden Unternehmen der Uhrmacher-Branche, steht der Markenname nun wieder insbesondere für die Herstellung innovativer und hochwertiger Automatikuhren – darunter natürlich auch Modelle für Piloten.

Mehr von Bulova

Weitere Informationen unter bulova.com

Total
0
Shares
zurück
Chronoswiss
Chronoswiss

Chronoswiss

Die Marke für Visionäre, Pioniere und Unangepasste

weiter
RGM
RGM

RGM

Amerikas führender Uhrmacher